Share

Widerstand gegen Neubauprojekte trotz Wohnungsnot

Sascha Klupp Immobilienexperte in Berlin

In der Berliner Innenstadt gibt es kaum noch freie Wohnungen; die Nachfrage danach steigt aber ungebrochen. Die Leerstandsquote in den begehrten Bezirken liegt bei unter 2 Prozent und ist somit vergleichbar mit München oder Hamburg.

Doch trotz der Tatsache, dass es genügend freie, entwicklungsfähige Grundstücke in der Stadt gibt, regt sich massiver Widerstand gegen den Bau von freiem Wohnraum. Jedes Neubauprojekt wird erstmal als “Luxus-Projekt” und jeder Investor als “Spekulant” verschrien, so die Meinung vieler Immobilienentwickler, wie Sascha Klupp. Oft werden Baustellen sabotiert, Bürgerinitiativen gegründet oder der Bauantrag versinkt für Jahre im Bürokratie-Apparat.So ist die Berliner Wohnungsnot zum größten Teil hausgemacht.